Brandschutzschiebetuer

Geprüft und zugelassen durch T.N.O.

gemäß NEN 6069, 126 min. Brandschutzschiebetür

Das BAK-Brandschutzhubtor mit einer Feuerverzögerung von 126 min erfüllt die NEN 6069. Die Türen bestehen aus einer Innen- und Außenschale aus verzinktem Stahl und haben eine Füllung aus mineralischer Steinwolle. Die Führungen bestehen aus zusammengesetzten Profilen, die mit feuerhemmendem Material versehen sind.

Türblatt:

Sendzimir-verzinkte Stahlplatten, gefüllt mit feuerbeständigem Material, rundum in einem 3 mm dicken elektroverzinkten U-Profil

Größere Schiebetüren bestehen aus Elementen, die am Gebäude verbunden werden.

Farbe:

Das gesamte Türblatt und die Konstruktion sind aus verzinktem Stahl

 

Laufschiene:

Doppelpaarig gelagerte Laufrollen laufen in einer Stahlschiene, mittels Stellschrauben aufgehängt

Abdichtung:

Stahlprofile entlang des Umlaufs der Maueröffnung.

In geschlossenem Zustand der Tür ist die Labyrinthdichtung entlang der senkrechten Seiten und dem oberen Rand geformt. Im der Labyrinthabdichtung befinden sich feuerfeste Streifen

Beschläge:

Anschlagprofil mit Labyrinthdichtungen und feuerfesten “Promaseal”-Streifen. Der vertikale Anschlag an der Verschlussseite steht auch das Gewicht.

Schließung:

Die Tür wird mithilfe eines Gegengewichts geschlossen, dieses läuft in einer mit der Führung integrierten Gewichtskasten.

Überwachung:

Es ist auch möglich die Tür komplett “eigengesichert” auszuführen, dafür werden dann Rauchmelder, Klebemagneten, Stromversorgung und Unterbrechungsschalter montiert.